Aufenthalt

Zuhause auf Zeit.

Freuen Sie sich auf unser kompetentes Team!

Jameda Patientenbewertungen

Aufnahme

Wir heißen Sie herzlich willkommen!

Bei uns erwartet Sie vom ersten Tag an eine Atmosphäre der Wertschätzung Ihrer individuellen Person, ausführliche körperliche wie auch seelische Eingangs- und Verlaufsdiagnostik, ein punktgenau und individuell auf Sie abgestimmtes Therapieprogramm an sieben Tagen in der Woche. Die Dauer Ihres akut stationären Aufenthaltes hängt von der Schwere der Erkrankung und des Therapieerfolgs ab und kann somit 28 Tage übersteigen.

Sofern Sie sich für einen Kurzzeitaufenthalt interessieren:
Um spezifischer auf die gesellschaftlichen Strukturen von berufstätigen Patientinnen und Patienten eingehen und möglichst effiziente Lösungen bieten zu können, bieten wir zwei zusätzliche 14-tägige Behandlungsangebote an. 
Der Fokus liegt dabei vor allem auf dem Zeitfaktor, der in der aktuell angespannten wirtschaftlichen Situation bei vielen Patienten eine zentrale Rolle spielt. Dafür können wir Ihnen einen Aufenthalt im Rahmen einer bi-perspektivischen Diagnostik oder einer Krisenintervention anbieten.“

Weitere Informationen zu unserem Kurzzeitaufenthalt erhalten Sie bei unserem Patientenmanagement.

Gern erleichtern wir Ihnen mit diesen Hinweisen die Vorbereitung auf Ihren Aufenthalt:

Vor der Aufnahme

  • Kontaktaufnahme mit dem Patientenmanagement: telefonisch, per E-Mail oder per Chat auf unserer Webseite
  • Sie kommen als Selbstzahler, privat krankenversichert oder privat krankenversichert mit Beihilfe Anspruch zu uns
  • Nach unserer ausführlichen Beratung erhalten Sie die Erstunterlagen per E-Mail:
    • Informationsbroschüre
    • Fragebogen zu persönlichen Daten - Personenstammblatt
    • Preislisten
  • Nach Rücksendung des ausgefüllten Fragebogens erfolgt telefonisch ein ärztliches Vorgespräch.

Ihre Beantragung der Kostenübernahme

  • Für die Beantragung der Kostenübernahme einer akutstationären Behandlung reichen Sie bitte folgende Unterlagen bei Ihrem Kostenträger ein
    • die entsprechende Preisliste,
    • eine von Ihrem Haus- oder Facharzt ausgestellte Einweisung für einen akutstationären Aufenthalt in das Klinikum Schloss Lütgenhof, gern mit einer fundierten Einschätzung der derzeitigen Situationen (akut stationär nicht ambulant)
    • sowie vorliegende ärztliche Stellungnahmen/Atteste/Befunde
  • Sofern Sie privatversichert und beihilfeberechtigt sind, bitten wir Sie, neben der Beantragung der Kostenzusage bei Ihrer privaten Krankenversicherung auch das Abrechnungsverfahren unseres Tagessatzes bei Ihrer Beihilfestelle zu erfragen. Eine Abrechnung nach dem PEPP- Entgeltkatalog ist nicht möglich.
  • Sie senden die schriftliche Kostenübernahmeerklärung an das Patientenmanagement.

Hinweise

Wir möchten Sie bereits bei der Vorbereitung und Bahnung der stationären Behandlung unterstützen, damit die Zeit von der Indikationsstellung bis zur endgültigen stationären Behandlung möglichst kurz bleibt und eine Hilfe schnell erfolgen kann.

Bei unserer Klinik handelt es sich um eine psychosomatische Akutklinik, neben dem vollen Spektrum der Psychosomatischen Medizin verstehen wir uns insbesondere auf die Behandlung von Stressfolgeerkrankungen, Schmerzerkrankungen, Tinnitus, Adipositas und Erschöpfungssyndrome (wie z.B. Post-COVID/Long-COVID und weitere).

Da wir vom Verband der privaten Krankenkassen als gemischte Klinik eingestuft wurden, bedeutet dies, dass eine Kostenübernahme vor dem Klinikaufenthalt geklärt werden muss, da sonst das Risiko besteht, dass anfallende Behandlungskosten nicht durch die privaten Krankenkassen übernommen werden. Auch wenn wir als gemischte Klinik eingestuft wurden, führen wir ausschließlich akut-stationäre Behandlungen durch - Rehabilitationsbehandlungen werden bei uns nicht durchgeführt.
 Für die Beantragung der Kostenübernahme bei der Krankenkasse ist es unerlässlich die stationäre Behandlungsbedürftigkeit gut zu begründen und durch eine möglichst vollständige Befundsammlung vorliegender Untersuchungen und bisheriger Behandlungen zu unterstützen.



Sollten Sie hierzu Fragen haben oder weitere Informationen und Unterstützung wünschen, sprechen Sie uns gern an, uns ist sehr daran gelegen, unsere Erfahrungen bei der Antragstellung an Sie weiterzugeben, damit Sie die Behandlung erhalten, die Sie benötigen.

Ihre Aufnahme

  • Absprache des Aufnahmetermins
  • Mit der schriftlichen Bestätigung des Aufnahmetermins erhalten Sie eine Checkliste zum Kofferpacken und weitere Informationen.

Zur Aufnahme bringen Sie bitte mit

  • Personalausweis
  • Krankenhausverordnung Ihres Arztes sowie evtl. vorhandene Vorbefunde und Arztbriefe
  • Impfpass und falls vorhanden Allergiepass
  • Liste der Medikamente, die Sie aktuell einnehmen

Bekleidung

  • Sportbekleidung für den Innen- und Außenbereich
  • Badebekleidung (für die Ostsee, für Frei- und Hallenbäder in der Umgebung)
  • bequeme Freizeit-, Straßen- & Regenbekleidung
  • Hausschuhe
  • Kleidung, Schuhwerk und Handschuhe für die Gartentherapie Planten & Bloomen
  • warme Socken und kleines Kissen, u.a. für Entspannungstherapien

Sonstiges

  • Waschmittel (Ihnen steht eine Patientenwaschmaschine zur Verfügung.)
  • Brille, Hörgerät, etc.
  • Lektüre
  • Schreibutensilien
  • Insbesondere bei der Haupt- oder Nebendiagnose „Tinnitus“:
    • Kopfhörer, Gerät zum Abspielen von Musikdateien (z.B. Handy, Tablet, Laptop)

Zu Ihrer Information

Dassow ist ein kleiner Ort, die Infrastruktur beschränkt sich auf:
 2 Discounter, Poststelle, Sparkasse, Friseur, Zahnarzt, Tankstelle, Blumenladen, Bäckerei, Eiscafé, ein Restaurant.

Bei Fragen zu unseren Behandlungen stehen wir Privatpatienten und Selbstzahlenden gerne zur Verfügung und nehmen uns Zeit für eine diskrete Beratung.

038826 / 150 000 10 Nachricht senden